Telefon:

+49 (0)381-498 55 60

Büro:

Ulmenstraße 69, Haus 1, R 403

marika.fleischer(at)uni-rostock.de

Sprechzeiten im Wintersemester 2023/24 (vorlesungsfreie Zeit):

  • dienstags von 11:00 - 12:00 Uhr

Profil/ Kompetenzen

Qualifikation

  • Studium an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • Abschluss als Diplom-Lehrerin für Erwachsenbildung in den Sprachen Portugiesisch und Englisch

Berufserfahrung

Lehre/Englisch:

  • langjährige Erfahrung in der studienbegleitenden Englischausbildung auf den Niveaustufen B2 und C1 des GER
  • insbesondere in fachsprachlichen Englischkursen für Studierende der Ingenieurwissenschaften, Politik-, Sozial- und Geisteswissenschaften (bis 2005) sowie für die Studierenden der Universitätsmedizin
  • sowie in Kursen zum Gebrauch des akademischen und wissenschaftsspezifischen Englisch für Promovierende

 

Aktuelle Schwerpunkte in der Lehre:

  • Module C1.1 und C1.2 Englisch/Fachkommunikation Medizin (Wahlpflichtfach für Studierende der Humanmedizin im klinischen Studienabschnitt)
  • Wahlpflichtfach „Fachkommunikation Englisch“ für Studierende der Humanmedizin im ersten Studienabschnitt (Vorklinik)

 

Lehre/Portugiesisch (bis 1990):

  • Sprachintensivausbildung für Spezialisten aus Bildungswesen und Wirtschaft als Vorbereitung auf eine Tätigkeit in den portugiesischsprachigen Ländern Afrikas

 

Konzeptionelle Arbeit, Lehrmaterialentwicklung

  • Eigenverantwortliche Entwicklung von Modulen für die hochschulspezifische und fachorientierte Englischausbildung (Lehrkonzept, Inhalte, methodische Umsetzung) sowie Erstellung der dazugehörigen Lehrmaterialien und Prüfungen auf Grundlage der Ausbildungs- und Prüfungsordnung
  • Erstellung von Prüfungen für UNIcert III/Fachorientierung Medizin

Besondere Interessen

  • Schon sehr lange interessiere ich mich für die Einbindung der Möglichkeiten von digitalen Medien in die Konzeption eines modernen, kommunikativ angelegten und lernendenorientierten Sprachunterrichts.
  • Beginnend mit der Nutzung von kommerziellen CALL-Programmen (computer assisted language learning) in der 90er Jahren habe ich zunehmend eigenen Materialien entwickelt und die Möglichkeiten, die die Nutzung moderner Medien in Lehre, Selbststudienangeboten und Sprachberatung bieten, fest in meine Konzepte integriert. Beispiele:
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Gestaltung des Selbstlernzentrums (2000) und beim Konzept zur Nutzung von Laptops in der Lehrveranstaltung
  • Konzeptionelle Gestaltung und Umsetzung mehrerer komplexer E-learning-Angebote des Lektorats Englisch (zunächst html-basiert, später in ILIAS)
  • Seit Einführung von stud.ip an der Universität Rostock aktive Nutzung in allen Kursen
  • Zahlreiche Fortbildungen zu CALL, Nutzung von Medien im Fremdsprachenunterricht und Förderung des autonomen Lernens (British Council, AKS, Studierplatz Sprachen)
  • Teilnahme an Tagungen und Workshops (BUTA, AKS, UNIcert-Workshop, Bremer Symposion), z.T. mit eigenen Beiträgen

 

Funktionen/ akademische Selbstverwaltung

  • Ich bin Vorsitzende des Personalrats für die wissenschaftlich Beschäftigten und Mitglied des Gesamtpersonalrats der Universität. Die Personalratsarbeit nimmt derzeit ca. 80% meiner Arbeitszeit in Anspruch.