Latein am Sprachenzentrum

Latein am Sprachenzentrum

Latein am Sprachenzentrum

Latein am Sprachenzentrum

Ansprechpartnerin: Frau Neumeyer

Telefon:

+49 (0)381-498 55 70

Büro:

Ulmenstraße 69, Haus 1, R 405

friederike.neumeyer(at)uni-rostock.de

Sprechzeiten im WS 2019/20:

  • montags  13:00 - 14:00 Uhr
  • mittwochs  13:00 - 14:00 Uhr

Profil/ Kompetenzen


Alle Lateinkurse in der Übersicht

Anfängerkurse

Grundkurs I und II

Grundkurs I und II


Teilnehmer
Studierende ohne Vorkenntnisse

Inhalt und Ziele:
Der Kurs führt in die lateinische Sprache ein. Hierbei geht es um systematische und sprachwissenschaftlich fundierte Vermittlung der Formenlehre und Syntax, deren sichere Beherrschung den Einstieg in die Lektürekurse vorbereitet. Schrittweise wird in die Technik des Übersetzens eingeführt.

Nicht-Muttersprachler (Deutsch) müssen Deutschkenntnisse entsprechend einer Punktzahl von 70 % im Einstufungstest DaF nachweisen  

Dauer:
1 Semester 6 SWS + Blockkurs 4 SWS in der vorlesungsfreien Zeit
Aufbauend auf diese Übung kann ein Lektürekurs (6 SWS) belegt werden, der zum Latinum führt.  

Lehrbuch:
Roland Glaesser, Wege zu Cicero, 3. Auflage, Winter Heidelberg   

Leistungsnachweis:
regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit und das Bestehen einer Übersetzungsklausur (Lat.-Dt.) 

Latinumskurse

Philosophische Thematik

Philosophische Thematik


Voraussetzungen:
Abschluss eines Grundkurses mit Nachweis (Grundkenntnisse) bzw. gleichwertige Kenntnisse

Inhalt und Ziele:
Klassische Autoren in Auswahl unter philosophischer Thematik, besonders Ciceros Schriften zur Philosophie und Rhetorik

Entwicklung der Fähigkeit, anspruchsvolle lateinische Originaltexte in Inhalt, Aufbau und Aussage sicher zu erfassen und dieses Verständnis durch eine angemessene Übersetzung ins Deutsche zum Ausdruck zu bringen. Bewusstmachung der Wirksamkeit rhetorischer Mittel im Lateinischen und ihrer Anwendbarkeit im Deutschen. Kennenlernen der antiken Mythologie und des philosophischen Schrifttums als Grundlage für das Verständnis heutigen kreativen Denkens in Kunst und Philosophie.

Dauer:
1 Semester  6 SWS

Abschluss:
LATINUM nach den geltenden gesetzlichen Prüfungsbestimmungen (hier zum Nachlesen)

 

Historiographische Thematik

Historiographische Thematik


Voraussetzungen:
Abschluss eines Grundkurses mit Nachweis (Grundkenntnisse) bzw. gleichwertige Kenntnisse

Inhalt und Ziele:
Klassische Autoren in Auswahl unter historiographischer Thematik, besonders Ciceros Reden  

Vermittlung von fundamentalem historischen und kulturellen Wissen über die gemeinsame griechisch-römische Basiszivilisation Europas. Bewusstmachen der Beeinflussung und Befruchtung der gesamten europäischen Geistesgeschichte durch die lateinische Literatur in ihrer Funktion als erste Rezeptionsstufe und Vermittlerin der griechischen und als Sachverwalter der gesamten Antike. Verdeutlichung der Rezeption und Assimilation von antiken Inhalten und Formen in weiten Bereichen der europäischen Literatur durch Heranziehen von ausgewählten lateinischen Texten des Mittelalters bzw. der Renaissance. Entwicklung der Fähigkeit, anspruchsvolle lateinische Originaltexte in Inhalt, Aufbau und Aussage sicher zu erfassen und dieses Verständnis durch eine angemessene Übersetzung ins Deutsche zum Ausdruck zu bringen. Bewusstmachen der Wirksamkeit rhetorischer Mittel im Lateinischen und ihrer Anwendbarkeit im Deutschen, verbunden mit einer Basisschulung in der Interpretation literarischer Texte.

Dauer:
1 Semester  6 SWS.

Abschluss:
LATINUM nach den geltenden gesetzlichen Prüfungsbestimmungen  (hier zum Nachlesen)

Medizinische Terminologie

Medizinische Terminologie

Medizinische Terminologie


Teilnehmer:
obligatorisch für alle Studierenden der Medizin
Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) 

Dauer:
2 SWS Blockveranstaltung als Propädeutikum vor Beginn des 1. Semesters

Inhalt und Ziele:
Vermittlung aller zum Verständnis und Gebrauch der medizinischen Fachsprache notwendigen grammatischen und lexikalischen Grundkenntnisse. Den Lehrgegenstand bilden die international verbindlichen Standardnomenklaturen der Vorklinik: NOMINA ANATOMICA/ EMBRYOLOGICA/ HISTOLOGICA (NA), die Fachsprache der klinischen Fachrichtungen und der ärztlichen Praxis, ferner Zentralbegriffe der Arzneimittellehre. Dem hohen Anteil griechischstämmiger Wortelemente an der medizinischen Fachlexik und ihrer synonymen Verwendung anstelle lateinischer wird in besonderem Maße Rechnung getragen.

Abschluss:
Belegarbeit

Modulbeschreibung LSF


Aktuelles

Prüfungen am Semesterende

Grundkurs Latein I

Grundkurs Latein I

Abschlussklausur

Die Abschlussklausur für den Grundkurs Latein I wird am

  • 31. 1. 2020 
  • 9.00 - 10.30 Uhr
  • im HS I Arno-Esch geschrieben.

Für die Teilnahme an dieser Klausur ist eine Anmeldung erforderlich.
 

Grundkurs Latein II

Grundkurs Latein II

Abschlussklausur

Die Abschlussklausur für den Grundkurs II wird am Mo, 23. 9. 2019, 9.00 – 10.30 Uhr im HS 323, Ulmenstr. geschrieben.

Ergebnisse

Wiederholungsklausur: 1. 10. 2019
9.00 Uhr SR. 325

Für die Teilnahme an dieser Klausur ist eine Anmeldung erforderlich.

Latinum

Latinum

Die Klausur zum LATINUM wird am

  • Fr. 31. 1. 2020
  • 9.00 – 12.00 Uhr
  • im HS I Arno Esch, Ulmenstr. 

geschrieben. Für die Teilnahme an dieser Klausur ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldeformular

Die mündlichen Prüfungen finden in der darauffolgenden Woche statt.

Mehr Informationen zum Latinum

Grundkurs Latein II

Der Grundkurs Latein II findet in der vorlesungsfreien Zeit im März statt:

  • 2. 3. - 20. 3. 2020

Die Anmeldung für diesen Kurs erfolgt online am Semesterende.

Medizinische Terminologie

Klausur zum Abschluss des Propädeutikums  

  • 25. 10. 2019 

Ergebnisse der Klausur hier

Zur Klausurbesprechung kann per E-Mail ein Termin vereinbart werden.

 


Weitere Latein-Angebote